Aktuell.

Neuaufnahme von Mitgliedern

Jedes neu aufgenommene Mitglied erhält als Geschenk eines der vom Naturkundeverein veröffentlichten Bücher nach seiner Wahl.

Führung auf dem neu konzipierten Geologischen Pfad

Die Geologie-AG des Naturkundevereins sowie die VHS bieten am kommenden Samstag, den 21.04.2018 eine Führung auf dem Geologischen Pfad auf den Hohenrechberg an.
Michael Stegmaier von der Geologie-AG wird um 14.00 Uhr alle interessierten Gäste am Parkplatz beim ehemaligen Bahnhöfle in Metlangen begrüßen und sie von Station 7 im Arietenkalk bis auf den spektakulären Ausblick auf dem Hohenrechberg bei Tafel 24 führen. Dauer ca. 2,5 Stunden.
Seit Wochen arbeitet der Naturkundeverein zusammen mit dem Baubetriebsamt an der zweiten Phase der Neuausrichtung des Pfades. Es wurden neue Edelstahlrahmen angebracht und vier weitere Vitrinen aufgestellt. Die farbigen Erklärungstafeln wurden von Prof. Dr. Dieter Rodi und Werner K. Mayer neu konzipiert. Sie beinhalten neben Wissenswertem einige Fragen und Aufgaben zum erdgeschichtlichen Verständnis.
Ebenso neu ist, dass auch der Schwäbische Albverein mit seinem Ortsvorsitzenden Manfred Wagner mit im Boot ist und sich stark engagiert. Die Vitrinen werden noch diese Woche mit neuen Objekten gefüllt.

Die Einmaligkeit des Pfades sind im Endausbau neben insgesamt 26 neuen Tafeln vier Geotope vor Ort sowie 10 objektbezogene Vitrinen auf stabilen Stelen. So kann der manchmal doch steile Aufstieg als kurzweilige und wissenswerte Wanderung empfunden werden.

Der Geologische Pfad wird künftig nicht nur im Rahmen der Remstalgartenschau 2019 einen Gmünder Beitrag bilden, sondern soll auch zu einem weiteren zusätzlichen Baustein für das UNESCO-Prädikat des Geoparks Schwäbischen Alb werden.

Travertin – ein interessanter heimischer Werkstein

Beim letzten Zusammentreffen der Geologie-AG des Naturkundevereins in den Räumen im Unipark hielt Michael Stegmaier einen beachtenswerten Vortrag über den Werkstein Travertin. Der gut bebilderte Vortrag diente mit als Vorbereitung für den Jahresausflug des Naturkundevereins am 01.07.18 nach Bad Cannstatt und Stuttgart-Münster (siehe Termine des aktuellen Programms).

Mit einem Bild von den spektakulären 14 Travertinsäulen, die heute noch vor den ehemaligen Werkhallen der Firma Adolf Lauster & Co. in Stuttgart Münster stehen, begann der Referent seine Ausführungen. Diese gewaltigen Säulen wurden in der Zeit des Nationalsozialismus für ein Mussolini-Denkmal hergestellt, wurden aber nicht mehr ausgeliefert. Noch heute sind sie in der Neckartalstraße aufgebaut.

Stegmaier zeigte Bilder vom ehemaligen Steinbruch der Firma Lauster und deren riesigen Werkhallen, die bedingt durch die zahlreichen öffentlichen Aufträge in der Hitler-Zeit notwendig waren. Er erläuterte den Herstellungsprozess von der Gewinnung in Steinbruch bis zu den fertigen Produkten.
Er definierte den Travertin, den lapis tiburtinus der Römer, als einen mehr oder weniger porösen Kalkstein. Er ist von heller, meist gelblicher und brauner oder seltener beiger oder roter Farbe. Das Gestein wurde aus kalten, warmen oder heißen Süßwasserquellen als Quellkalk chemisch ausgefällt.
Im Gegensatz zu Kalktuff (Kalksinter) als stark poröses, geringer verfestigtes, nicht marines Karbonatgestein hat der Travertin eine deutliche Schichtung mit Bänderungen. Außerdem ist er sehr fest und ist polierfähig.

Die ehemaligen Steinbrüche Lauster, Haas und Schaufele sind aufgelassen. Sie sind heute Bestandteil des Geologischen Lehrpfads und des Travertinparks von Bad Cannstatt und Münster.

Auch der ehemalige Abbau in Böttingen ist längst Vergangenheit. Bei dem als Böttinger Marmor bezeichneten rötlichen Gestein handelt es sich ebenfalls um Travertin. Die rötliche Färbung kam durch eingeschwemmte Eisenoxide zustande.
Als Marmor hingegen wird ein Kalkstein bezeichnet, der metamorph durch Hitze und Druck überprägt wurde.
Weitere Bilder des Referenten zeigten den Riedöschinger und den Gauinger Travertin.
Aus Letzterem besteht die Fassade des dem Abbauort nahen Zwiefaltener Klosters. Auch heute noch gibt es herausragende Beispiele seiner Verwendung: Die Grimm-Welt in Kassel, das Jüdische Museum in München, die L-Bank und das Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart und viele weitere öffentlichen Gebäude.

09.03.2018

Mai 2018

Di. 01.05. Jahresausflug NKv

Anmeldeschluss für den Jahresausflug des Naturkundevereins am 01.07.2018 nach Stuttgart-Bad Cannsatt. Weitere Informationen zur Anmeldung siehe Programm Juli

Mi. 02.05. Pilzkunde

Vortrag von Roland Macho: Frühjahrspilze, Anschließend Pilzberatung, Beginn 20.00 Uhr, Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

So. 06.05. Vogelkunde

Exkursion: Vogelparadies Donaumoos bei Sontheim-Schwarzenwang, Philipp Coetzee, Dr. Karen Debler, gemeinsam mit dem NABU, Treffpunkt 06.30 Uhr, Parkplatz Eingang Bud Spencer-Bad, Bildung von Fahrgemeinschaften, Rückkehr gegen 14.00 Uhr, der Witterung entsprechende Kleidung ist erforderlich sowie Fernglas oder Spektiv, Getränke und Vesper

Di. 08.05. Geologie

Stammtisch – Allgemeine Aussprache, Beginn 19.30 Uhr Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Mi. 09.05. Botanik

Prof. Dr. Dieter Rodi: Vegetation und Naturschutz im Haselbachtal, Beginn 19.30 Uhr, Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

So. 13.05. Vogelkunde

Exkursion: Vogelexkursion nach Weiler in den Bergen, vom Parkplatz Friedhof Weiler i.d.B. bis zur Ölmühle und zurück, Armin Dammenmiller, Josef Müller gemeinsam mit dem NABU, Treffpunkt 07.00 Uhr, Parkplatz am Friedhof in Weiler i.d.B.

So. 13.05. Jahrestreffen DNKv

Treffpunkt 10.00 Uhr am Parkplatz am Bahnhof in Ludwigsburg. Exkursion 1 (Botanik): Fahrt durch das Kirbachtal zum Botanisieren im Naturschutzgebiet bei Häfnerhaslach und am Füllmenbacher Hofberg, Führung: Herr Plachetta. Exkursion 2 (Geologie): Wanderung von Sternenfels auf den Schlossberg durch die Keuperschichten zum Stubensandstein, Führung: die Herren Schmid und Gehring. Die Teilnahmegebühr von 20.- Euro wird vor der Fahrt nach Ludwigsburg eingesammelt. Für beide Exkursionen ist Rucksackvesper vorgesehen. Ende des Jahrestreffens: gegen 18 Uhr. Wichtig für die Gmünder Gruppe: Treffpunkt 07.30 Uhr zur Bildung von Fahrgemeinschaften am Parkplatz ZOB Schwäbisch Gmünd. Anmeldeschluss bis spätestens 08.04.2018 bei Richard Müller Tel. 07171-997160

Mi. 16.05. Botanik

Vortrag von Dr. Helmut Haas, gemeinsam mit der VHS: Chelmos – ein botanisch interessanter Berg im Norden des Peleponnes, Beginn 19.30 Uhr, VHS am Münsterplatz, Saal

Do. 17.05. Mikroskopie

Gerd Schneider: Kleinlebewesen im Wasser – Plankton aus Tümpeln und Bächen im Haselbachtal, Beginn 20.00 Uhr, Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Do. 17.05. Vogelkunde

Abendexkursion: Artenvielfalt von Vögeln auf intensiv und extensiv bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen, Armin Dammenmiller (NABU), Treffpunkt 18.00 Uhr, Parkplatz Gasthaus Krone, Schwäbisch Gmünd-Zimmern, Anschließend: Monatsversammlung mit Diskussion von naturschutzrelevanten Themen, Beginn 20.00 Uhr, Gasthaus Krone, Nebenzimmer, Schwäbisch Gmünd-Zimmern

Fr. 25.05. Aquarien- und Terrarienkunde

Stammtisch mit Erfahrungsaustausch, Beginn 19.30 Uhr, Gasthaus Hirschmühle, Schwäbisch Gmünd-Hirschmühle

Juni 2018

Di. 05.06. Geologie

Dr. Werner K. Mayer und Michael Stegmaier: Führung auf dem Geologischen Pfad zu den neuen Tafeln und Stelen, Treffpunkt 18.00 Uhr, Parkplatz Bahnhöfle Metlangen

Mi. 06.06. Pilzkunde

Vortrag von Roland Macho: Frühjahrspilze. Anschließend Pilzberatung, Beginn 20.00 Uhr, Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Mi. 13.06. Botanik

Vortrag von Ralf Worm: Der Tagliamento- König der Alpenflüsse, Beginn 19.30 Uhr Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Do. 21.06. Mikroskopie

Gerd Schneider: Mikroorganismen in Lebensmitteln, Beginn 20.00 Uhr, Unipark, Gebäude 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Do. 21.06. Vogelkunde

Abendexkursion rund um Zimmern, Armin Dammenmiller (NABU), Treffpunkt 18.00 Uhr, Parkplatz Gasthaus Krone, Schwäbisch Gmünd-Zimmern. Anschließend: Monatsversammlung mit Diskussion von naturschutzrelevanten Themen, Beginn 20.00 Uhr, Gasthaus Krone Nebenzimmer, Schwäbisch Gmünd-Zimmern

Sa. 23.06. Botanik

Exkursion: Arnika und Scheidenwollgras – Botanische Wanderung im Naturschutzgebiet „Rauhe Wiese“ bei Bartholomä / Rötenbach, Udo Gedack, gemeinsam mit der VHS, Treffpunkt 13.00 Uhr, Parkplatz ZOB Schwäbisch Gmünd zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Ende gegen 16.00 Uhr

Fr. 29.06. Aquarien- und Terrarienkunde

Stammtisch mit Spontanvortrag (Die Themenansage der Stammtische erfolgt kurzfristig), Beginn 19.30 Uhr, Gasthaus Hirschmühle, Schwäbisch Gmünd-Hirschmühle

Juli 2018

So. 01.07. Jahresausflug des Naturkundevereins Schwäbisch Gmünd

Von den Römern Cannstatts zum „Cannstatter Gold“– in Zusammenarbeit mit der AG Botanik und AG Geologie : Exkursion zum Cannstatter Travertin. Ausgehend vom Bahnhof Bad Cannstatt fahren wir mit dem Metropolticket zum ehemaligen Römerkastell, das von der Reiterkaserne überbaut wurde. Anschließend besichtigen wir das Geo- und Biotop „Travertinsteinbrüche“ in Münster. Nach dem Mittagessen geht es über die Laustersäulen, den Neckar entlang, zur einzigartigen Mombachsulz. Bevor es zum Bahnhof zurück geht bietet sich ein gemütlicher Ausklang in einem Cannstatter „Beizle“ oder Kaffeehaus an. Führung: Udo Gedack, Botanik; Michael Stegmaier, Landschaftsgeschichte und Hans H. Rademann, Geschichte, Kultur; gemeinsam mit der VHS. Eine Anmeldung mit Angabe der eigenen Telefonnummer ist unbedingt erforderlich bei Hans H. Rademann, Telefon: 07171 – 82998 oder E.H.Rademann@t-online.de Preis: 15 € pro Person (incl. Bahn – und Busfahrt). Das Mittagessen und der Kaffeebesuch sind im Preis nicht inbegriffen. Treffpunkt: 8.30 Uhr, Eingang Bhf Schwäbisch Gmünd (Änderungen vorbehalten). Rückkehr in Gmünd: geplant 18.05 Uhr. Anmeldeschluss: spätestens Dienstag 01.Mai 2018

Di. 03.07. Geologie

 Michael Stegmaier, Dr. Werner K. Mayer: Geologische Wanderung im Haselbachtal zur Schillergrotte und zum Hohlen Stein, Treffpunkt 17.30 Uhr Parkplatz Brucker Sägmühle

Sa. 07.07. Botanik

Exkursion: Feldfrüchte und Ackerwildkräuter entlang des „Gmünder Weges“, südlich von Alfdorf, Prof. Dr. Dieter Rodi, gemeinsam mit der VHS, Treffpunkt 14.00 Uhr, Parkplatz ZOB Schwäbisch Gmünd zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Ende gegen 17.00 Uhr

Mi. 11.07. Botanik

Gerd Schneider: Das Haselbachtal – Naturbeobachtungen mit Lupe und Mikroskop (PPT-Präsentation), Beginn 19.30 Uhr, Unipark, Gebäude Nr. 6, 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Do. 19.07. Vogelkunde

Monatsversammlung mit Diskussion von naturschutzrelevanten Themen und den Vogelbeobachtungen im Frühjahr 2017, Beginn 20.00 Uhr, Gasthaus Krone, Nebenzimmer, Schwäbisch Gmünd-Zimmern

Fr. 27.07. Aquarien- und Terrarienkunde

Stammtisch mit Erfahrungsaustausch, Beginn 19.30 Uhr, Gasthaus Hirschmühle, Schwäbisch Gmünd-Hirschmühle

August 2018

Sa. 04.08. Botanik und Insektenkunde

Exkursion mit Prof. Dr. Andreas Beck und Udo Gedack, gemeinsam mit der VHS: Insekten und Blumen im Haselbachtal – eine naturkundliche Exkursion, Treffpunkt 14 Uhr Parkplatz ZOB Schwäbisch Gmünd zur Bildung von Fahrgemeinschaften, Ende gegen 17 Uhr

Di. 07.08. Geologie

Stammtisch mit Vortrag von Dr. Werner K. Mayer: Wir fertigen ein Museum in der Aktentasche – Kleinfossilien ordentlich und sicher aufbewahrt, Beginn 19.30 Uhr Unipark, Gebäude 6 1. Stock, Arbeitsraum 212/213

Fr. 31.08. Aquarien- und Terrarienkunde

Stammtisch mit Erfahrungsaustausch, Beginn 19.30 Uhr, Gasthaus Hirschmühle, Schwäbisch Gmünd-Hirschmühle