Coronaviren–bedingte Ausfälle der Veranstaltungen und Sicherheitsbedingungen

Viele Veranstaltungen sind der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Die VHS, der Nkv und der NABU versuchen unter verschiedenen Sicherheitsbedingungen diese Vorträge, Exkursionen und Stammtische im neuen Programm durchzuführen:

  • Veranstaltungen des NABU und AG Vogelkunde: Alle Exkursionen und Tagesfahrten entfallen bis auf weiteres. Durch die Bildung von Fahrgemeinschaften ist die Verantwortung für die Fahrer der Pkw zu groß, die Führung der notwenigen Personen – Listen zu kompliziert und das Risiko zu hoch falls sich jemand bei diesen Veranstaltungen ansteckt und erkrankt. Deshalb sind die Monatsversammlungen auch ohne Vorträge. Für kleinere Personenzahlen ist genügend Abstand im Nebenzimmer des Gasthaus Krone. Es gilt die Maskenpflicht.
  • Veranstaltungen des Nkv, gemeinsam mit der VHS: Bei gemeinsamen Nkv-VHS-Veranstaltungen besteht in den Gebäuden der Gmünder VHS Maskenpflicht. Es wird auf das Hygienekonzept der Gmünder VHS verwiesen https://www.gmuender-vhs.de/information-und-service/hygienekonzept-der-gmuender-vhs/ .
    Für Veranstaltungen im Freien (insbesondere Exkursionen) ist die Gruppengröße nach CoronaVO vom 23. Juni 2020 begrenzt.  Auch hier gelten die allgemeinen Regeln zum Umgang während der Covid-19-Pandemie.(s. auch Vorspann zu diesem Nkv-Programm).
  • Veranstaltungen des Nkv: Im Gebäude Nr. 6 des Unipark besteht wie bei allen anderen Veranstaltungen des Nkv Maskenpflicht. In allen Bereichen ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Die maximale Gruppengröße richtet sich nach der Raumgröße und wird auf 12 Personen begrenzt. Der Nkv behält sich vor, für bestimmte Veranstaltungen eine Voranmeldung durchzuführen. Veranstaltungen mit Voranmeldungen werden in der örtlichen Presse sowie auf der Homepage des NKV www.nkv-gd.de angekündigt.

Voranmeldungen sind dann verpflichtend zu richten an Herrn Hans Holm Rademann, Tel. 07171 – 82998 oder Email-Adresse: E.H.Rademann@t-online.de

Bei Veranstaltungen ist die zusätzliche Eintragung in eine Teilnehmer*innen-Listen mit aktuellen Kontaktdaten zwingend erforderlich, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können.